© 2004 - 2016 www.soma-kriftel.de Archiv Turniere Eigene Soma-Turniere im Rückblick der Jahre 2004 bis heute... 37. Soma Hallenturnier um den Baudekoration Radtke Cup. Turnierbericht vom 03.11.2010: Araines zu Gast in Kriftel! In einem Starterfeld von letztlich 11 Mannschaften gewannen die Vorjahressieger aus Oberliederbach im Neun-Meter-Schießen gegen die Blau-  Weißen aus Kriftel.  Mit dabei waren acht Alt-Herren aus unserer Partnerstadt Airaines. Am Freitagabend aus Frankreich angereist und bei Gastfamilien unter-  gebracht, verbrachten alle Beteiligten ein erlebnisreiches Wochenende. In der Schulstraße angekommen und vom Empfangskomitee Ralf Schmidt  und Peter Lehmann (1. u. 2. Vorsitzender), Somaleiter Volkmar Schmitt, Fam. Uwe Lehmann, Peter Schleyer, Christoph Pitas und Rolf Fischer in  Empfang genommen,  ging es direkt zum Abendessen in das Gasthaus Engel. Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Spieler der Soma Kriftel  mit ihren Freunden aus Airaines.  Am Samstagmorgen um 10 Uhr ging es zum Frühstück ins Foyer der Schwarzbachhalle. Die Spielerfrauen  der Soma organisierten ein  Willkommensfrühstück für unsere Gäste. Für einige Krifteler aber auch Airainer begann das Turnier mit einem zünftigen Frühschoppen. Um 12  Uhr wurde das 37. Hallensomaturnier von Turnierleiter Thomas Wiegand eröffnet.  Den zahlreich erschienenen Gästen wurden spannende Spiele geboten. Neben Turniersieger Oberliederbach und den zweit platzierten Kriftelern,  erspielten sich die Hofheimer einen guten 3. Platz. Sie gewannen gegen die Sportfreunde 04 aus Frankfurt. Ferner spielten Germ. Okriftel, Alem.  Nied, FC Marxheim, SF Friedrichsdorf, SG Leiningen und der SV Fischbach.  Durch die großzügige Spende der Firma Baudekoration Radtke und der  Firma Pitas Transporte Kriftel, konnte ein Preisgeld in  Höhe von 400 Euro auf die Plätze eins bis vier ausgezahlt werden. Die Schirmherrschaft  hatte Bürgermeister C. Seitz, er ließ es sich nicht nehmen die Siegerehrung durchzuführen.  Die Fußballer aus unserer Partnerstadt Airaines belegten leider nur den letzten Platz, doch war dies eigentlich nur Nebensache. Man feierte noch  bis spät in die Nacht. Der Sonntagmorgen begann wiederum mit einem  gemeinsamen Frühstück in der Schwarzbachhalle. Gegen Mittag machten  sich unsere Freunde aus Airaines auf den Heimweg.  Dieses Wochenende wird für alle Beteiligten unvergessen bleiben. Spontan luden die Airainer  die Spieler des SV 07 Kriftel nach Frankreich ein. Dies soll im Mai des nächsten Jahres stattfinden. . Der SV 07 Kriftel bedankt sich recht herzlich  bei allen Besuchern, den Helfern und Gastfamilien und ganz besonders bei den Gästen aus unserer Partnerstadt Airaines.  Es spielten für Kriftel:  J. Strohbücker, S. Omerovic, C. Pitas, P. Pirgstaller, R. Fischer, K. Schlosser, D. Strohbücker, S.Schafyhia, T. Schaidt und P. Schleier. Die Hallenturniere der Soma des SV 1907 Kriftel e.V. haben eine lange Tradition! Leider reichen die Aufzeichnungen der legendären Turniere  leider nur bis ins Jahr 2004 zurück. Alles Wissenswerte über die Turniere können sie hier nachlesen. Eine kleine Chronik vergangener Jahre...  36. Soma Hallenturnier um den Baudekoration Radtke Cup. Turnierbericht vom 07.11.2009: Die SG Oberliederbach gewinnt das 36. SOMA-Hallenturnier. Beim 36. Soma-Hallenturnier wurde die SG Oberliederbach souverän Pokalsieger. Die Blau-Weißen spielten in Gruppe A mit dem FC Marxheim, Germ. Okriftel, Tradi Rödelheim und der SG Oberliederbach zusammen. Im ersten Spiel gewann man mit 3.1 gegen Marxheim. Die Tore erzielten T. Schaidt, E. Radtke und K. Schlosser. In der zweiten Begegnung spielte  man gegen Tradi Rödelheim. Hier unterlag der SV 07 mit 1:3 das Tor in diesem Spiel erzielte E. Radtke. In der dritten Partie unterlag man dem  späteren Turniersieger SG Oberliederbach mit 0:4. In diesem Spiel kamen unsere Jungs mächtig unter die Räder. Man sah keinen Spielwitz, keine  spielerischen Lichtblicke, was auch das Ergebnis widerspiegelt. Im letzten Spiel ging es nur noch um Wiedergutmachung. Man besann sich und  zeigte dort eine akzeptable Leistung.  Kriftel gewann die Partie mit 5:2. Leider belegte man durch die 2 verlorenen Spiele nur den 6. Platz. Die Enttäuschung war bei allen Beteiligten  sehr groß, doch zur späteren Stunde hatte man das Turnier wieder abgehakt.  Für die beiden Halbfinals qualifizierten sich Tradi Rödelheim gegen SV 09 Hofheim und im zweiten Halbfinale spielten die Sportfreunde 04 gegen  SG Oberliederbach. In der ersten Partie gewann Rödelheim mit 5:2 gegen Hofheim. Im zweiten Spiel siegte Oberliederbach klar mit 6:1 gegen  Sportfreunde 04. Im Spiel um Platz 3 und 4 kam es zur Begegnung SV 09 Hofheim gegen Sportfreunde 04, die im 9m Schießen entschieden wurde.  Hier behielten die Sportfreunde 04 mit 4:3 die Oberhand. Im anschließenden Finale Tradi Rödelheim gegen SG Oberliederbach gewannen die  Oberliederbacher in der Verlängerung kurz vor Abpfiff in der letzten Sekunde mit 2:1.  Bei der anschließenden Siegerehrung um den Wanderpokal der Firma Baudekoration Radtke, übergab Werner Radtke mit einem tränenden Auge  den Wanderpokal den die Krifteler noch im letzten Jahr gewannen an die SG Oberliederbach. Neben dem Pokal konnte, Dank der Spende der Fa.  Pitas Transporte ein großzügiges Preisgeld an diesem Turnier vergeben werden. Alle Akteure feierten anschließend in der dritten Halbzeit, auch  die Gäste aus Leiningen, die vom ehemaligen Krifteler Somaspieler Thomas Zörb betreut werden und bestätigten den Kriftelern, dass dies ein  gut organisiertes Turnier gewesen ist. Sie freuen sich schon aufs nächste Jahr.  Die Schiedsrichter bei diesem Turnier: Ph. Selllier, K. Kilb und A. Menzel hatten alles gut im Griff. Ein Dankeschön allen Helfern und Sponsoren, die es ermöglichten, ein solches Turnier durchführen zu können. Es spielten für Kriftel:  J. Strohbücker, S. Omerovic (1), E. Radtke (1), P. Pirgstaller, R. Fischer (1), K. Schlosser (1), Sch. Schafyhia (1), T. Schaidt (3) und P. Schleier. 35. Soma Hallenturnier. Turnierbericht vom 29.11.2008: Die SOMA des SV 1907 Kriftel e.V. gewinnt eigenes Hallenturnier. Im Eröffnungsspiel  traf man auf DJK Zeilsheim. In diesem Spiel war viel Dramatik zu sehen. Leider versäumten es die Blauweißen, die erspielten  Chancen in Tore umzusetzen. Nach sieben Minuten lagen die Krifteler mit 0:2 hinten. Ein paar ernste Worte von Interimstrainer T. Schaidt  rüttelte den SV 07 wach und sie erreichten noch durch Tore von S. Omerovic und P. Pirgstaller ein 2.2 Unentschieden.  Das zweite Spiel bestritt man gegen Germania Okriftel. Durch einen Distanzschuss in der 3. Min. ging Okriftel mit 0:1 in Führung. Kriftel kam  immer besser ins Spiel. T. Schaidt markierte das 1:1. Drei Minuten später erzielte K. Becker die 2:1 Führung und K. Schlosser machte mit dem  3:1 für Kriftel alles klar. Im Tor zeichnete sich J. Strohbücker mit gutem Stellungsspiel aus. Beide Mannschaften hatten noch viele gute  Tormöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben.  Im dritten Spiel ging der SV 07 nach zwei Minuten durch P. Pirgstaller auf Vorarbeit von K. Schlosser mit 1:0 in Führung. Drei Minuten später  erhöhte R. Fischer auf 2:0. E. Radtke hatte an diesem Tag wenig Glück mit seinen Schussversuchen. P. Pirgstaller erzielte in der 8. Min. das 3:0.  Fast mit dem Abpfiff verkürzte Griesheim auf 3:1.  Im letzten Gruppenspiel traf man auf  den SV 09 Hofheim. Kriftel ging durch T. Schaidt mit 1:0 in Führung, doch glichen die Hofheimer eine  Minute später zum 1:1 aus. In einer Drangphase von Kriftel erhöhte Hofheim auf 1:2. Eine Minute später glich der spielstarke T. Schaidt zum 2:2  aus. Hofheim ging kurz vor Schluss mit 2:3 in Führung. Alles Anrennen brachte nichts mehr ein, Kriftel stand aber schon vorher als  Halbfinalgegner fest.  Im Halbfinale hieß der Gegner Naurod. In diesem Spiel zeigten sich die Blauweißen von ihrer besten Seite. P. Pirgstaller markierte den 1:0  Führungstreffer, im Gegenzug musste man den 1:1 Ausgleich hinnehmen. E. Radtke traf zum 2:1. Es wurde hektischer. J. Strohbücker war der  Matchwinner, denn an ihm verzweifelten die Nauroder Stürmer. Das 3:1 fiel über eine herrliche Kombination durch K. Becker. Durch ein schönes  Zuspiel von E. Radtke erzielte K. Becker auch das 4:1. S. Omerovic traf zum 5:1 und den Schlusspunkt setzte E. Radtke mit dem 6:1 für Kriftel.  Kriftel traf nun im Finale auf die spielstarken Zeilsheimer. Der SV 07 erzielte in den ersten 8 Spielminuten 4 Treffer: 2 Tore durch T. Schaidt und  je 1 Treffer durch K. Schlosser sowie R. Fischer und es hieß 4:0 für Kriftel. In der 10. Minute erhöhte E. Radtke auf 5:0. Von nun an geriet das  Spiel etwas außer Kontrolle. Zeilsheim war nicht mit allen Entscheidungen der Schiedsrichter zufrieden. J. Strohbücker brachte den Gegner mit  seinen tollen Reflexen zur Verzweifelung. T. Schaidt, Kriftels agilster Spieler, machte mit dem 6:0 den Sack zu. Somit stand Kriftel als  Turniersieger beim 35. Hallenfußballturnier um den Wanderpokal der Firma Radtke Baudekoration fest. Im Endspiel um Platz 3 und 4 hat der FC  Marxheim gegen Naurod mit 2:4 verloren.  Der SV 07 bedankt sich beim ehemaligen Soma-Leiter Erwin Kleinmann, der mit seiner Mannschaft aus SG Englis angereist war und für viel  Stimmung sorgte.  Ein Dankeschön allen Helfern und Sponsoren, die es ermöglichten, ein solches Turnier durchführen zu können. Es spielten:  J. Strohbücker, R. Fischer (2), K. Schlosser (2), T. Schaidt (6), P. Pirgstaller (4), K. Becker (3), S. Omerovic (2), D. Strohbücker, E. Radtke (3) und Sch. Schafhiya. 34. Soma Hallenturnier. Turnierbericht vom 03.11.2007: SOMA-Hallenturnier zur 100-Jahr-Feier des SV 1907 Kriftel e.V. Im ersten Spiel traf man auf den SV Fischbach dieses Spiel endete 3:3. In der 3.Min. schloss K. Kilb eine schöne Kombination über R. Fischer und  D. Strohbücker zur 1:0 Führung ab. Fischbach  konnte kurze Zeit später zum 1:1 ausgleichen. J. Strohbücker verhinderte in der 7. Min mit tollem  Reflex den Führungstreffer von Fischbach. Eine riesen Chance von K. Schlosser, der kurz vorm Seitenwechsel knapp am langen Eck vorbei schoss.  Drei Minuten nach der Pause, vergibt P. Pirgstaller in aussichtsreicher Position. In der 13. Min. fiel das 2:1 für Fischbach. Sie nutzten einen  Abspielfehler des SV 07 eiskalt aus. In der 17. Min. der Ausgleich zum 2:2 durch P. Pirgstaller, nach Vorlage von D. Strohbücker. Nur eine Minute  später erhöhte Kriftel durch D. Strohbücker auf 3:2. Mit dem Schlusspfiff erzielte Fischbach den Ausgleichstreffer zum 3:3 Endstand.  Im 2.Spiel trafen die Blau-weißen auf den SV Zeilsheim, das Spiel ging munter los. In der 3. Min. setzte D. Strohbücker mit einem Solo den ersten  Torschuss aufs Zeilsheimer Gehäuse. Im Gegenzug konnte J. Strohbücker sich bei einem Distanzschuss auszeichnen. K. Kilb vergibt eine gute  Möglichkeit den SV in Führung zu bringen. Nur eine Minute später gelang K. Kilb, auf Vorarbeit von P. Pirgstaller, die 1:0 Führung. Nur zwei  Minuten später war V. Schmitt für den SV 07 erfolgreich und erhöhte auf 2:0. In der 14. Min. markierte V. Schmitt in Abstaubermanier das 3:0.  P. Pirgstaller erzielte in der 16. Min. auf Vorlage von K. Kilb das 4:0 und kurze Zeit später erhöhte P. Pirgstaller auf 5:0 - vorausgegangen war ein  kluges Zuspiel von K. Schlosser. In der letzten Spielminute verkürzte Zeilsheim zum 5:1 Endstand.  Im 3.Spiel mussten die Blau-weißen eine unnötige 3:2 Niederlage gegen Marxheim hinnehmen. In der 2. Spielminute war Torwart J. Strohbücker  hellwach, er verhinderte einen frühen Rückstand. P. Pirgstaller erzielte durch eine Einzelaktion das 1:0 und K. Kilb erzielte mit einem  Sehenswerten Treffer die 2:0 Führung. Marxheim gelang durch T. Kilb in der 7. Min der Anschlusstreffer zum 1:2 hier sah die Abwehr von Kriftel  nicht gut aus. St. Laackmann markierte mit einer schönen Einzelaktion den 2:2 Ausgleich. Von nun an wurde Marxheim immer stärker,  J. Strohbücker rettete in der 9. Min noch mit einer tollen Parade, jedoch konnte er an der 3:2 Führung für Marxheim Sekunden vor der Pause  nichts machen. Die Bemühungen in der zweiten Hälfte, das Spiel noch einmal herumzureißen, brachte Kriftel nichts mehr ein.  Der SV 07 Kriftel Classic, betreut von H. Pfaff, hatte bei seinen Spielen weniger Glück. Durch einen 6:2 Erfolg über Blau Gold Frankfurt schafften  sie noch den Sprung zum Spiel um Platz 5 und 6. So traf man im 9-Meter-Schießen um Platz 5 und 6 auf die Soma des SV 07 Kriftel. In diesem  dramatischen Duell setzte sich die Soma des SV 07 mit 4:3 als Sieger durch. K. Kilb, V. Schmitt, R. Fischer und K. Schlosser verwandelten ihre 9-  Meter sicher.  Die Zuschauer bekamen bei den Gruppenspielen einiges Geboten. Es waren sehr spannende Spiele dabei. Im Spiel um Platz 3 und 4 kam es zum  Aufeinandertreffen zwischen dem SV 09 Hofheim und Germania Okriftel. In diesem sehr guten Spiel hieß nach der Verlängerung 1:1. So musste  man zum 9-m-Schießen antreten. Dort hatten die Okrifteler die besseren Schützen auf ihrer Seite, denn sie gewannen das Duell mit 1:3. Im  Finale standen sich der SV Fischbach und der FC Marxheim gegenüber. In diesem Spiel schien Fischbach schon der sichere Sieger zu sein,da sie  schnell 2:0 führten. Doch der FC Marxheim steckte nie auf und machte das Spiel noch einmal spannend, nachdem sie den 2:2 Ausgleichtreffer  erzielten. Doch am Ende ließ auch bei Marxheim die Kondition und das offen gestaltete Spiel nach. Man musste sich den Fischbachern geschlagen  geben. So heißt der Turniersieger im 34. Hallenfussballturnier des SV 07 Kriftel: SV Fischbach. Den Wanderpokal der Firma Menge & Walz wurde  überreicht von Bürgermeister Christian Seitz.  Dem gesamten Orga -Team, Helfern und den Schiedsrichtern Kai Becker, Philippe Sellier und Achim Menzel möchte die Soma ein großes  Kompliment für die guten Leistungen aussprechen.  Für die Unterstützung des Turniers bedankt sich die Soma recht herzlich bei: Radtke Baudekoration, Gasthaus Müller, Gasthaus “Zum Engel”, Tankschutz Schäfer, Irmer Holzbau, Pitas Transporte, Gasthaus “Zum Hirsch”,  Krifteler Altstadtterrassen, Bernhard Schäfer und der Gemeinde Kriftel.  Es spielten für Kriftel:  J. Strohbücker, R. Fischer (1), V. Schmitt (3), K. Schlosser (1), P. Pirgstaller (4), D. Strohbücker (1) & K. Kilb (4) 33. Soma Hallenturnier. Turnierbericht vom 04.11.2006: Die Soma des SV 07 Kriftel errang bei ihrem 33. Hallenturnier den 1. Platz! In zwei Gruppen wurde gespielt. In der Gruppe A war der SV Kelkheim-Fischbach, FC Hofheim-Marxheim, Pena Galega Frankfurt, SG Englis und  der SV 07 Kriftel vertreten.  In der Gruppe B spielten die Mannschaften DJK Ffm-Zeilsheim, Rot Weiß Frankfurt, SV Bretzenheim, TuS Nordenstadt und der SV Reichelsheim um  den Einzug ins Finale.  Die Gruppenphase Das Eröffnungsspiel bestritten der Gastgeber SV 07 Kriftel und der SV Fischbach. In diesem Spiel dominierten die Blauweißen. Kriftel war die  tonangebende Mannschaft und hatte schon in der 1. Min. eine gute Tormöglichkeit durch D. Strohbücker. In der 4. Min. ließ sich D. Strohbücker  die Chance nicht nehmen und markierte das 1:0. Von nun an lief der Ball in den eigenen Reihen. Die gelegentlichen Konter der Fischbacher  wurden schon im Mittelfeld vereitelt. In der 7. Min. erhöhte U. Lehmann auf 2:0. Nur zwei Minuten später erzielte der gut aufgelegte W. Petry  das 3:0. Fischbach konnte noch den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen, zu mehr reichte es in diesem Spiel nicht. Seine gute Leistung krönte D.  Strohbücker kurz vor Schluss mit dem 4:1.  In der zweiten Begegnung traf man auf die Mannschaft SG Englis wo jetzt unser SK Erwin  Kleinmann spielt. Man knüpfte an die gute Leistung  vom ersten Spiel an. Die erste große Gelegenheit den SV 07 in Führung zu bringen hatte V. Schmitt, doch er verzog aus kurzer Distanz. Auf der  anderen Seite musste J. Strohbücker im Tor sich mehrmals durch Glanzparaden auszeichnen. Das 1:0 viel in der 6. Min. Ein schöner Angriff über  die linke Seite und wieder hieß der Torschütze D. Strohbücker. Nur 1 Min. später erhöhte R. Fischer mit einem Distanzschuss auf 2:0. Das Spiel  wurde ein wenig hektischer, doch Kriftel machte mächtig Druck, war jedoch bei Kontern der Gäste anfällig. So ein Konter brachte auch den  Anschlusstreffer zum 1:2. Nach dieser Phase erspielte sich Kriftel mehrere gute Torchancen. R. Schmidt erzielte innerhalb von 3 Min. zwei  wunderschön herausgespielte Tore.  Es blieb beim Spielstand von 4:1 für den SV 07 Kriftel bis zum Schlusspfiff.  Das dritte Gruppenspiel bestritt man gegen die spanische Mannschaft von Pena Galega Frankfurt. Pena Galega trat mit einer spielstarken Truppe  an. Kriftel hatte sehr viel Mühe mit den quirligen Stürmern, doch man konnte sich auf J. Strohbücker im Tor der Blauweißen an diesem Tag  verlassen. Er hielt wie ein junger Gott - selbst die spanischen Angreifer verzweifelten. R. Schmidt erzielte das 1:0 auf Zuspiel von U. Lehmann.  Nur zwei Min. später erhöhte R. Fischer wieder mit einem Hammer aus 15m auf 2:0. Doch noch während des Jubels verkürzten die Spanier auf  2:1. Hier sah die Hintermannschaft gar nicht gut aus. Das 3:1 erzielte R. Schmidt mit einem schönen Flachschuss. Die Gäste gaben nicht auf und  verkürzten in der 11. Min. auf 2:3. Es waren noch einmal bange Minuten zu überstehen. W. Petry erzielte kurz vor Spielende das erlösende Tor  zum 4:2.  Im letzten Gruppenspiel gegen Marxheim hätte sich Kriftel auch eine Niederlage erlauben können, um ins Halbfinale zu gelangen. Am Anfang sah  alles danach aus, denn Marxheim ging in der 3. Min. mit 1:0 in Führung. Es war aber nur ein kleines Feuerwerk was die Marxheim anzündeten.  Nach dem 1:0 der Gäste wachten die Blauweißen auf und erspielten sich reihenweise gute Torchancen. D. Strohbücker brachte den SV 07 mit  dem 1:1 auf die Siegerstraße zurück. Die gelegentlichen Konter der Gäste waren zu harmlos. W. Petry erhöhte in der 9. Min. mit einem schönen  Treffer auf 2:1. Jetzt ließ Kriftel den Ball und den Gegner laufen und hatte damit Erfolg. Ein Eigentor zum 3:1 machte den hochverdienten Sieg  der Krifteler perfekt. Damit zog der SV 07 ungeschlagen als 1. der Gruppe A ins Halbfinale ein.  Halbfinalspiele Im ersten Halbfinale traf man auf den Vorjahressieger Rot Weiß Frankfurt - eine sehr gut eingespieltes Team. Kriftel ging in der 4. Min. mit 1:0 in  Führung. Frankfurt gab nicht auf und kam immer wieder durch Konter gefährlich vors Tor der Krifteler. Noch hielten die Blauweißen dem Druck  stabd, aber am 1:1 Ausgleich in der 8. Min. waren sie machtlos. Es blieb am Ende bei diesem Ergebnis und man musste in die 5 Min.  Verlängerung. Die Verlängerung war kaum an Dramatik zu überbieten, Beide Mannschaften zeigten eine spielerisch und kämpferisch  hervorragende Partie. Nach dem Schlusspfiff  musste das 9-m-Schießen entscheiden. Dieses war genau so dramatisch, wie das Spiel selbst. Zum  ersten 9 m trat R. Fischer an. Er scheiterte mit seinem Schuss am Torwart. Auf der anderen Seite hielt J. Strohbücker ebenfalls den ersten 9 m  von Frankfurt. Den zweiten verwandelte M. Sarownek ebenso sein Kontrahent und es stand 2:2. Nun trat W. Petry an. Er knallte das Leder an die  Latte. Frankfurt erhöhte auf 2:3. R. Schmidt glich zum 3:3 aus. Die Gäste erhöhten mit einem Schuss unter die Latte zum 3:4. Nun trat D.  Strohbücker an und erzielte mit seinem 9 m das 4:4. So hieß es neue 9 m Schützen zu bestimmen. Wer jetzt patzt, spielt nur um Platz 3. Der  erste Schütze auf Krifteler Seite hieß U. Lehmann. Er verwandelte seinen 9 m sicher. Frankfurt musste nun nachziehen, doch J. Strohbücker im  Krifteler Tor parierte diesen Schuss. Die Freude beim Krifteler Anhang war riesengroß. Alle Spieler bedankten sich bei ihrem Torwart J.  Strohbücker, der das Unmögliche möglich gemacht hat, nämlich den Einzug ins Finale.  Im zweiten Halbfinale setzte sich die Mannschaft von SG Englis gegen DJK Zeilsheim mit 3:4 durch. So spielten um Platz 3 und 4 die  Mannschaften Rot Weiß Frankfurt gegen DJK Zeilsheim. Dieses Spiel musste ebenfalls mit einem 9-m-Schießen entschieden werden, nachdem es  nach der offiziellen Spielzeit und Verlängerung 0:0 unentschieden stand. Hier siegte Rot Weiß Frankfurt mit 2:0.  Das Finale Im Finale setzten die Krifteler die ersten Akzente. Es wurde gut kombiniert. In der 4. Min. erzielte R. Fischer mit einem Fernschuss die 1:0  Führung. Nur 3 Min. später die Ernüchterung. SG Englis schaffte den Ausgleich zum 1:1. Das Spiel wurde immer spannender und härter. Man  schenkte sich nichts. R. Fischer erzielte in der 10. Min. die 2:1 Führung per Freistoß. SG Englis ließ nicht locker und hielt auch dagegen, jedoch  scheiterten sie mit ihren Aktionen am gut aufgelegten J. Strohbücker im Krifteler Tor. Es wurde immer brenzliger. Man musste bange Minuten  überstehen, doch in der 13. Min. machte M. Sarownek mit seinem Treffer zum 3:1 alles klar. Am Ende hatte man das eigene Turnier verdient  gewonnen - was auch wieder einmal Zeit wurde.  Nach der Siegerehrung durch Bürgermeister Ch. Seitz und Abteilungsleiter P. Lehmann verbrachte man noch einige schöne Stunden zusammen. Es spielten für Kriftel:  J. Strohbücker, W. Petry (3), U. Lehmann (2), V. Schmitt, D. Strohbücker (6), R. Schmitt (5), R. Fischer (4) und M. Sarownek (2). 32. Soma Hallenturnier. Turnierbericht vom 26.11.2005: Rot-Weiß Frankfurt gewinnt Hallenturnier der SOMA! Zum 32. Soma-Hallenturnier des SV 07 Kriftel traten folgende Mannschaften in 2 Fünfergruppen an: Gruppe A: FC Marxheim, SG Kelkheim Classics, (TuS Niederjosbach), Penya Galega Frankfurt, SV 07 Kriftel. Gruppe B: DJK Zeilsheim, SV Reichelsheim, Rot Weiss Frankfurt, SV 09 Hofheim, 1.FC Rödelheim. Gespielt wurde um den von der Firma Menge & Walz gestifteten Wanderpokal. In einem mit 9 Mannschaften belegten Turnier (Niederjosbach sagte kurzfristig ab!!!) wurde in 2 Gruppen um den Wanderpokal der Firma Menge  & Walz gespielt. Der SV 07 spielte in Gruppe 1 mit Pena Galega Frankfurt, FC Marxheim und SG Kelkheim Classic, die Spiele gegen Niederjosbach  wurden mit 2:0 Toren und 3:0 Punkten für die jeweiligen Mannschaften gewertet. In Gruppe 2 waren vertreten: SV 09 Hofheim, Rot weiß  Frankfurt, 1. FC Rödelheim 02, DJK Zeilsheim und der SV Reichelsheim.  Im Eröffnungsspiel trat man gegen Pena Galega an. Nach vorsichtigem Abtasten beider Mannschaften gelang E. Radtke nach 4 Min. die 1:0  Führung. J. Strohbücker im Tor der Blau weißen hatte nicht allzu viel zu tun. In der 9. Min. erzielte D. Strohbücker das 2:0 nach schöner  Vorarbeit von R. Schmidt. Nur 2 Min. später erhöhte C. Pitas auf 3:0, voraus gegangen war eine Kombination zwischen T. Pfeffer und R. Schmidt.  Nun war die Gegenwehr der Frankfurter gebrochen. Sie kamen zwar noch einige Male gefährlich vor das Krifteler Tor, jedoch wurden die Schüsse  gut abgeblockt. Das 4:0 markierte E. Radtke nach klugem Zuspiel von U. Lehmann.  Im zweiten Gruppenspiel traf man auf SG Kelkheim Classic. Es war an diesem Turniertag das Spiel mit den meisten Toren. Kelkheim ging 1:0 in  Front, doch M. Sarownek glich im Gegenzug zum 1:1 aus. Wiederum erhöhte Kelkheim, doch U. Lehmann ließ beim Gegner keine Freude  aufkommen und erzielte 1 Min. später das 2:2. E. Radtke nutzte einen Fehler des Torwartes eiskalt aus und erhöhte auf 3:2, in der 9. Min.  markierte C. Pitas mit einem sehenswerten Flachschuss das 4:2. E. Radtke konnte ungehindert zum 5:2 erhöhen. Kelkheim nutzte eine  Unaufmerksamkeit in der Krifteler Hintermannschaft und erzielte das 5:3. U. Lehmann erzielte nach Zuspiel von T. Pfeffer den Endstand von 6:3.   Im dritten Spiel traf man auf den FC Marxheim. In diesem Spiel tat sich der SV 07 sehr schwer. Beide Mannschaften hatten gute Torchancen,  jedoch wurden diese zu überhastet abgeschlossen. Nach 9 Min. erzielte E. Radtke das goldene Tor zum 1:0, was auch gleichzeitig das  Endergebnis war.  Nun stand fest, dass man mit 12 Punkten und 11:3 Toren Gruppenerster war und im Viertelfinale auf den Nachbarn aus Hofheim traf. Es war ein kampfbetontes Spiel, aber fair. Der SV 07 hatte zu Beginn die besseren Chancen,  jedoch wurden diese von E. Radtke und U. Lehmann  nicht genutzt. Den besseren Ausgang hatte der SV 09 Hofheim und ging nach einem Fehlpass von C. Pitas mit 1:0 in Front. Im Mittelfeld wurden  die Bälle reihenweise verstolpert. Begünstigt durch eine 2 Min. Zeitstrafe von U. Lehmann erhöhte Hofheim auf 2:0. Für den SV 07 erzielte D.  Strohbücker kurz vor Schluss das 1:2.  Im Spiel um Platz 3 und 4 trafen die Blauweißen wiederum auf  die SG Kelkheim Classic. Beide Mannschaften einigten sich auf 7-m-Schiessen.  Hier behielt der SV 07 die Oberhand und gewann durch Tore von E. Radtke, M. Sarownek, W. Petry und R. Schmidt mit 4:2, J. Strohbücker hielt  zwei Strfstöße von Kelkheim und war somit ein Garant für den Krifteler Sieg.   Das Endspiel bestritten die Mannschaften von Rot Weiss Frankfurt und der SV 09 Hofheim. Hier setzte sich das starke Team aus Frankfurt durch  und gewann in einem dramatischen Endspiel 3:2. Anschließend wurde noch kräftig gefeiert.  Die SOMA des SV 07 Kriftel möchte sich  bei Ursula und Heribert Windl für ihren unermüdlichen Einsatz recht herzlich bedanken! Eine nicht  immer leichte Aufgaben hatten die beiden Schiedsrichter D. Albrecht und Teran Louis auch hierfür ein recht herzliches „Dankschön!“. Wie immer  wurde die SOMA unterstützt von Familie  B. Müller. Herzlichen Dank!  Es spielten für Kriftel: J. Strohbücker, R. Schmitt (1), U. Lehmann (2), W. Petry (1), T. Pfeffer, C. Pitas (2), D. Strohbücker (1), E. Radtke (6), P. Schleier & M. Sarownek (2). 31. Soma Hallenturnier. Turnierbericht vom 13.11.2004: SV Kelkheim-Fischbach gewinnt Hallenturnier der SOMA! Zum 31. Soma-Hallenturnier des SV 07 Kriftel traten folgende Mannschaften in 2 Vierergruppen an: Gruppe A: FC Marxheim, TuS Niederjosbach, Penya Galega Frankfurt, SV 07 Kriftel. Gruppe B: Pokalverteidiger SV Fischbach, FC Hevesen, SV 09 Hofheim, TuS Nordenstadt. Gespielt wurde um den von der Firma Menge & Walz gestifteten Wanderpokal. Die Blauweißen bestritten ihre Vorrundenspiele gegen Penya Galega 3:3 (Torschützen: U. Lehmann, D. Strohbücker (2); TuS Niederjosbach 6:0  (Torschützen: Kleinmann, Schickling, D. Strohbücker (4), FC Marxheim 3:1 (Torschützen: U. Lehmann, D. Strohbücker (2). Mit diesen Ergebnissen  erreichte man das Zwischenrundenspiel gegen den Zweiten der Gruppe B: SV 09 Hofheim. In einem Spiel mit Lokalderby-Charakter musste man  sich trotz 1:0 Führung am Ende mit 1:2 geschlagen geben (Torschütze: Becker). Damit traf der SV 07 im Spiel um den 3. Platz wiederum auf die  Mannschaft Penya Galega. Da man sich in der Vorrunde mit einem Remis getrennt hatte, verzichtete man auf die Austragung des Spieles, denn  beide Teams einigten sich darauf, die Entscheidung gleich mit einem 9-m-Penaltyschießen herbeizuführen. Je 5 Spieler traten zum 9-m-Schießen  an. Auf Krifteler Seite wurden die ersten 3 Torschüsse vergeben, aber auch bei Penya Galega lief es nicht so gut und es stand erst 0:1. Für den SV  07 trafen dann endlich Becker und T. Pfeffer, den Rest erledigte der Krifteler Keeper Irmer, der kein Gegentor mehr zuließ und Kriftel mit einem  2:1 Sieg den 3. Platz erreichte. Der SV 07 spielte in der Besetzung Andi Irmer, Matthias Schickling, Kai Becker, Thomas Pfeffer, Peter Pirgstaller  (er musste bereits im ersten Gruppenspiel verletzt ausscheiden), Dirk Strohbücker, Uwe Lehmann, Erwin Kleinmann, Achim Schütz, Uwe Mockel.  In einem packenden Endspiel standen sich der Vorjahressieger SV Fischbach und der SV 09 Hofheim gegenüber, wobei Fischbach wieder einmal  die Oberhand behielt. Die anschließende Siegerehrung nahm freundlicherweise unser Bürgermeister Paul Dünte vor.  Bleibt zum Schluss noch Danke zu sagen, all denen, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben, sei es durch Kuchen- oder Salatspende,  Thekendienst, Turnierleitung oder Einsatz als Schiedsrichter sowie dem Auf- bzw. Abbauteam. Auch im nächsten Jahr wird die SOMA wieder ein  Hallenturnier durchführen und hofft auf eine größere Zuschauerresonanz.  Es spielten für Kriftel: J. Strohbücker, U. Lehmann, T. Pfeffer, D. Strohbücker, ... Spende für die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, Hofheim  Beim 38. Internationalen Soma-Hallenturnier am 05.11.2011 um den Baudekoration Erik Radtke Cup wurde die Mannschaft des SV 07 in einem spannenden Finale  Zweiter. Den Turniersieg samt Siegprämie von EUR 200,-- sicherte sich die Mannschaft der SG Oberliederbach bereits zum insgesamt 3. Mal und dürfen somit den  Wanderpokal ihr Eigen nennen. Der dritte Platz ging an die Auswahlmannschaft „Zum Engel“ um ihren Kapitän J. Mantzafleris, welche kurzfristig für eine andere  Mannschaft eingesprungen war. Der SV Fischbach wurde Vierter. Unsere Partnerstadt Airaines stellte ebenfalls eine Auswahl und belegte einen sehr guten 6.  Platz!  Sowohl Kriftel als auch Oberliederbach zogen souverän als Gruppensieger in die Halbfinalspiele ein. Die Mannschaft vom „Engel“ benötigte Schützenhilfe und die  bekam sie auch durch die Mannschaft aus Airaines. Airaines gewann ihr letztes Gruppenspiel deutlich gegen die bis dahin ungeschlagenen Jungs aus Zeilsheim.   Somit waren der SV Fischbach und die Männer vom „Engel“ als Gruppenzweite für die Halbfinalspiele qualifiziert. Um den Einzug ins Finale setzte sich  Oberliederbach gegen die Männer vom „Engel“ durch, Kriftel ging als Sieger gegen den SV Fischbach hervor. Im Spiel um Platz 3 gewann die Mannschaft „Zum  Engel“ gegen Fischbach. Oberliederbach setzte sich im Finale gegen Kriftel durch.  Wo man hinsah, es gab nur Gewinner  An diesem Tag gab es aber noch einen anderen Gewinner: Durch eine Spendenaktion, initiiert durch die Firma Baudekoration Erik Radtke, konnte zur  Siegerehrung an den Vertreter des Förderverein der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Hofheim, Herr Saller, ein symbolischer Scheck in Höhe von EUR 600,--  überreicht werden. Dieser Betrag wurde nochmals durch die Siegerprämie der viert- und drittplatzierten Mannschaften vom „Engel“ und Fischbach erhöht! Somit werden dieser Tage ein Gesamtbetrag in Höhe von EUR 700,-- übergeben!  Die Soma des SV 1907 Kriftel e.V. bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften für ein harmonisches Turnier ohne Zwischenfälle. Sportlich hart, aber  immer fair lief das gesamte Turnier ab. Vielen Dank auch an die zahlreichen Helfer vor und hinter den Kulissen!  Zum vergrößern der Bilder,  einfach gewünschtes Bild an-  klicken...  38. internationales Soma-Turnier  um den Baudekoration Erik Radtke Cup Kriftel/KRB. Wer bisher glaubte, Alte-Herren-Fußball habe was mit Hallenhalma zu tun, der wurde am vergangenen Samstag den 03.11.12 eines besseren  belehrt! Zahlreiche Mannschaften, gespickt mit hochkarätigen Filigrantechnikern am Ball, bezauberten die zahlreichen Zuschauer in der leider nicht ganz  ausverkauften Krifteler Schwarzbachhalle! Aufgeteilt in zwei Gruppen kämpften in der Gruppe A die Mannschaften von DJK Zeilsheim, Germania Okriftel, FC  Marxheim, SV 07 Kriftel und AS2A80 Airaines aus Frankreich, sowie in Gruppe B folgende Mannschaften  um den Einzug in die Halbfinalspiele: SV Fischbach, SG  Oberliederbach, SF Friedrichsdorf, SV 09 Hofheim und der SV Leiningen. Das Turnier stand wiederum unter dem Motto: „Kicken für einen guten Zweck“. Die Gruppenspiele waren äußerst spannend, hatten doch die angereisten Mannschaften jede Menge Ballkünstler mitgebracht! In der Gruppe A setzte sich am  Ende der Gruppenphase der SV 07 Kriftel als erster, sowie die DJK Zeilsheim als zweiter für die Halbfinalspiele durch. In der Gruppe B wurde der Vorjahressieger  und Topfavorit auf den Gesamtsieg, die SG Oberliederbach, vor den Sportfreunden aus Friedrichsdorf, Gruppensieger. Im ersten Halbfinalspiel schafften die Krifteler mit einem Sieg über Friedrichsdorf den Einzug ins Finale. Das zweite Halbfinale bestritten die Männer der SG  Oberliederbach gegen die DJK Zeilsheim. Hier stürzte überraschend der Topfavorit und Zeilsheim zog ins Finale ein.  Im Spiel um Platz 3 sicherte sich die SG Oberliederbach den dritten Platz, somit wurde Friedrichsdorf vierter. Im Finale hatten die Männer aus Zeilsheim kaum  was gegen die siegeswilligen Kicker vom Schwarzbachstrand entgegen zu setzen. Kriftel gewann somit das selbst ausgerichtete 39. Internationale Soma-  Hallenfußballturnier um den Baudekoration Erik-Radtke-Cup 2012!  Während des gesamten Turnieres wurden Zuschauer und Mannschaften von den Cateringexperten aus den Reihen der SOMA des SV 07 Kriftel bestens mit Speisen und Getränken versorgt. Die dritte Halbzeit sollte nicht weniger spannend und unterhaltend werden! Die Zapfhähne glühten förmlich, auch am Grill herrschte  permanenter Andrang. Ein kurzweiliger Tag fand in der Siegerehrung noch lange kein Ende! Die viert- und drittplatzierten Mannschaften aus Oberliederbach und  Friedrichsdorf spendeten ihr Preisgeld für den Förderverein der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule in Hofheim. Zahlreiche Einzelspender kamen noch hinzu, aus dem Verkaufserlös von Speisen und Getränken rollte ebenfalls der eine und andere Euro in die Spendersumme, so dass am Ende der Siegerehrung seitens der  SOMA des SV 07 Kriftel ein symbolischer Scheck in Höhe von EUR 1.000,-- ausgestellt wurde und stellvertretend für die Schule an Lars Radtke überreicht werden  konnte. Unser besonderer Dank geht an die die Firma Baudekoration Erik Radtke, sowie: Bäckerei Kilb, LeFlix, Restaurant Dijamant, Party Mohr, Tobi Tratt, Bernd Müller  und vielen weiteren Spender! Danke auch an die vielen Helfer rund um das Turnier. Danke an alle angereisten Mannschaften für ein faires Turnier, speziell an die  Männer aus Leiningen: Thx for Party! Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr, wenn es heißt: „Kicken und Feiern für einen guten Zweck“ beim Jubiläumsturnier, dem 40. Internationalen  SOMA-Turnier um den Baudekoration Erik-Radtke-Cup 2013. Sie sind bereits heute recht herzlich eingeladen diesem Spektakel beizuwohnen! Krifteler Vereinsleben von seiner schönsten Seite = SOMA SV 1907 Kriftel! Bericht 39. Internationales Soma-Hallenfußballturnier Kriftel Hallenfussballturnier um den Baudekoration Erik-Radtke-Cup 2012